Kompromisslos tolle Einblicke…

Mai 31st, 2011 § 2 comments § permalink

… von meiner Wohnung, Designklassikern und Flohmärkten poste ich ab sofort auch bei So leb’ ich! Ihr findet mich dort unter dem Namen – naaaa, ratet mal!? – kompromisslosToll!

Freu mich über Eure Kommentare und den Austausch mit Euch…

Kumm bi de Nacht, segg mi was Leevs!

Mai 30th, 2011 § 1 comment § permalink

Nach langer Blogabstinenz: Wieder da. Ich danke meinen beiden fantastischen Gastbloggerinnen, Ms_peachy und Stephie von Roboti liebt ! Da ist die Leere hier auf Kompromisslos toll nicht ganz so groß geworden.

Erstmal ankommen, Gedanken ordnen und Dinge sammeln, von denen ich Euch erzählen will. Bis dahin erstmal ein Link zu einem Projekt, das mir sehr am Herzen liegt: Das Liederprojekt des SWR2 und des Carus-Verlags. Am Wochenende mitten in der Nacht reingehört und mitgesungen. Die Nachbarn dürften sich gewundert haben ;-) Schauts Euch mal an, es lohnt sich!  Wunderbare alte Volks- und Wiegenlieder, toll interpretiert, mit Mitsingversionen und einfach sooo schönen Illustrationen dazu. Und wer will, hört sich eins meiner Lieblingslieder an. Mit Platt kriegt man mich ja sowieso.
Wer mich beschenken wollte, läge mit den dazugehörigen Büchern sehr richtig…

Gefunden von ms_peachy

Mai 23rd, 2011 § 0 comments § permalink

Ich freue mich, heute einen ‘Kompromisslos toll.’ Gast-Beitrag für Euch schreiben zu dürfen.
Aber das ist natürlich gar nicht so einfach, und ich hoffe Euren Nerv zu treffen.
Hier werden ja immer schon ziemlich viele kompromisslos tolle Sachen vorgestellt, also zeige ich Euch als Einstieg ein kleines Stück von meiner Welt.

Ich liebe, ebenfalls wie Marlene, Flohmärkte und diesen wunderbaren Second-Hand-Möbelladen in unserer Stadt. Es macht immer wieder Spaß vorbeizuschauen und seltsame, schöne, kitschige und damit außergewöhnliche Dinge zu entdecken. Ich finde immer wieder Schmuckstücke, natürlich gern für mich, aber ich habe auch schon zahlreiche Geschenke und Mitbringsel erstehen können.
Diese süßen Eierbecher habe ich zum Beispiel die Tage an eine ganz liebe Freundin verschenkt.

Irgendwie erinnern die mich an Fliegenpilze… keine Ahnung, nur wegen der Farben?

Außerdem habe ich diesen, wie ich finde, ganz hervorragenden Blumenständer erstanden. Das schmucke Stück stammt wahrscheinlich aus den 50ern und ist ganz gut erhalten.

Mit immer mal neuen Blümchen und Kerzen bestückt, kommt Abwechslung ins Wohnzimmer.
Jetzt wollte ich immer noch einmal recherchieren, welche Blumen denn in den 50ern und 60ern en Vogue waren. Wisst Ihr das vielleicht? Eventuell Gummibäumchen?

Bis vielleicht ein weiteres Mal, Eure ms_peachy

Roboti liebt Gastbeiträge

Mai 20th, 2011 § 1 comment § permalink

Marlene bildet sich momentan weiter und ich, Stephie von Roboti liebt, habe die ehrenvolle Aufgabe sie in dieser Zeit mittels Gastpost zu vertreten. Um euch nun also die Zeit bis zu ihrer Rückkehr (keine Angst, dass wird nicht allzu lange dauern) zu verkürzen, zeige ich hier und heute eines meiner besten Flohmarktfundstücke.

Als ich die Waage gekauft habe,  war noch kein denken daran, dass ich sie auch benütze. Sachen selber backen, davon war ich weit entfernt. Aber man wird ja älter und weiser, findet Backen plötzlich gar nicht mehr blöd sondern schön und freut sich mit diesem wunderbaren Werkzeug hantieren zu können.

Nussmix wie ich ihn möchte… Mmmmh!

Mai 16th, 2011 § 1 comment § permalink

Eigentlich bin ich gerade nicht da – fortbildungsmäßige Blogpause. Aber keine Sorge: Ich habe zwei sehr fähige Gastautorinnen gewinnen können, die sich hier in den nächsten Tagen mit jeweils einem Beitrag hier zu Wort melden werden. Ihr dürft gespannt sein!

Bevor ich gefahren bin, habe ich aber noch so etwas Tolles gemacht, das ich Euch nicht vorenthalten wollte… Also bitte:

Was knabbert Ihr denn eigentlich so am Liebsten? Ich mag Nüsse und getrocknete Früchte unglaublich gerne, bin froh, keine Allergie zu haben! Von Studentenfutter lasse ich allerdings meistens die Hände, weil ich die Mischung nicht mag. Zu viele Rosinen, zu wenig Cashew-Kerne, und überhaupt so!

Dieses Posting von Liebesbotschaft hat mich auf die Idee gebracht, selbst mal welches zu mischen! Hier könnt Ihr das Ergebnis sehen.

Und ich bin begeistert – es ist wirklich sehr sehr lecker geworden. Ich habe für meine Mischung folgendes benutzt:

  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Cashewkerne
  • Kürbiskerne
  • Walnüsse
  • Pecannüsse
  • Rosinen
  • grobe Kokosraspel
  • getrocknete Bananen
  • getrocknete Äpfel
Und habe noch geliebäugelt mit
  • getrockneten Maulbeeren
  • Sonnenblumenkernen
  • Pinienkernen
  • getrockneten Cranberries
Es war dann aber schon so viel, dass ich die Finger davon gelassen hab. Nächstes Mal mach ich eine etwas fruchtigere Mischung. Das gute ist: Weil es so viel geworden ist, hab ich auch gleich schon ein tolles kleines Geschenk oder Mitbringsel. Einfach in ein schönes Glas füllen, Bändchen drum und fertig…

12 von 12 im Mai – Gartenwunderland in Progress

Mai 12th, 2011 § 10 comments § permalink

Heute gibts für Euch 12  von 12 Fotos aus dem neuen Garten!

Dieses Blütenwunder habe ich noch meiner Vorgängerin zu verdanken…

Dieses auch!

Selbstgezogene Tomaten: ‘Arcadia’ und ‘Wladiwostok”. Und eine gelbe Paprika…

Ich hab überall Wicken dazwischen gesät. Das wird schön aussehen, wenn die ranken und blühen!

Wenn wir ganz groß sind, werden wir mal Sonnenblume…

Eigener frischer Lorbeer – ein Traum!

Lavendel, Lavendel, Lavendel… Glücklicherweise mochte meine Vorgängerin den genauso gerne wie ich. Überall wachsen große Büschel.

Ja Wahnsinn! So viele Johannisbeeren! Mensch, das wird ein Fest, wenn die reif sind…

Mhhh, dieser tolle Holunder wächst aus Nachbars Garten rüber.

Diese Kletterrose bewächst eifrigst eine ganze Wand. Und sie duftet. Da sei ihr das Gelb verziehen.

Irgendwann sind sie groß, die Kapuzinerkressenpflänzchen, und dann wirds auch neben dem Plattenweg schön.

Ob die Stockrose bei der Trockenheit wohl anwächst?

Eine kleine Premiere: Co-Posting mit roboti liebt! Und wir lieben: Schilder!

Mai 11th, 2011 § 4 comments § permalink

Die Idee ist zwischen einigen Kommentaren der letzten Tage entstanden. Ein Thema, zwei Beiträge von roboti und von mir – mehr zu sehen und zu lesen für Euch! Mein Letztes Wasser-Schild war der Stichwortgeber. Heute geht es also um Schilder, die uns gefallen. Hier könnt Ihr robotis Schilderauswahl ansehen.

Und hier kommt meine Sammlung von Vintage-Lieblingsschildern:

Erstes Foto via Euro Vintage, zweites via Jamie Kern/pinterest und drittes via Brooklyn Retro.

Reif für die Insel?

Mai 10th, 2011 § 1 comment § permalink

Dieses Buch wollte ich Euch schon länger mal zeigen. Mein absoluter Liebling momentan. Ich lese immer nur ganz wenig, damit ich möglichst lange noch etwas davon habe – und wenn ich durch bin, fange ich einfach wieder von vorne an…

Die Rede ist vom ‘Atlas der abgelegenen Inseln’ von Judith Schalansky. Der Untertitel sagt es, wie es ist: ‘Fünfzig Inseln, auf denen ich nie war und niemals sein werde’. Eine absolute Fundgrube für alle, die gerne sehnsüchtig ihre Augen über Karten schweifen lassen, auf der Suche nach… Ja, wonach eigentlich?

Titel des Buches

Jede der fünfzig Inseln ist auf einer rechten Seite abgebildet – links gibt es dann eine Geschichte dazu. Wahr? Erfunden? Jedenfalls verrückt, unheimlich, romantisch, abenteuerlich… genau das richtige für Phantasie-Reisende. Das Buch ist so liebevoll gestaltet: Zahlen und Verweise sind in einem schönen Orange gefärbt, die Landkarten in wunderbar zarten grau-grünen Pastellfarben – mit etwas Orange. Ergänzt durch eine etwas schnörkelig-verheißungsvolle Schriftart.

Welche Insel könnte das sein? Foto aus 'Atlas der abgelegenen Inseln'

Dieses Buch ließ mein Herz höher schlagen. Es ist so liebevoll gemacht.  Es lädt zum Träumen ein, zum Reisen in Gedanken. Zum beweglich Bleiben, zum Unterwegs-Sein…

Begegnung auf dem Trödelmarkt

Mai 8th, 2011 § 3 comments § permalink

Hach schön. Endlich mal wieder Flohmarkt! Gestern in Neuss. Leider waren außer uns kaum Käufer dort? Alle Händler ziemlich verärgert. Zu gutes Wetter? Ich weiß nicht. Jedenfalls hatte ich Glück!

Um diesen wunderbaren handgemachten Häkelüberwurf bin ich lange rumgeschlichen, bevor ich mich getraut habe, nach dem Preis zu fragen. Nach einigem Hin und Her stellte sich heraus, dass die Händlerin, zu der er gehörte, schon weg war und ihn vergessen hatte. Eine ihrer Bekannten hat ihn mir verkauft – und zwar für *Trommelwirbel* 10 Euro, ohne Handeln. Ich konnte nur nach Luft schnappen und noch fragen: ‘Sind Sie sicher?’ und sie sagte mit etwas wehmütigem Blick: ‘Ja. Sie wissen ja, ich bin heute zum letzten Mal hier. Nehmen Sie ihn bitte!’ Was ich natürlich gerne tat. Aber mit etwas gemischten Gefühlen…

Diese Frau hat mich nicht los gelassen. 20 Minuten vorher habe ich ihr dieses wundebare Büchlein mit Haikus und japanischen Zeichnungen abgekauft.

Und zwar für einen Euro. Sie sagte mir: ‘Bitte schauen Sie sich um, nehmen Sie, was Sie möchten – ich komme heute das letzte Mal.’ Und sah so traurig dabei aus. Ich hätte sie gerne gefragt, warum – aber ich habe mich nicht getraut. Ich merkte, dass das, was ich angerührt hätte, nicht an diesen Ort gehörte. Nun habe ich diese beiden wunderbaren Dinge von ihr gekauft. Ich werde sie und ihre Traurigkeit und Wehmut nicht vergessen. Und schicke ihr meine guten Gedanken, und meinen Dank.

Das unglaubliche Zimmer ist kompromisslos toll! Mit Eurer Hilfe jedenfalls…

Mai 6th, 2011 § 2 comments § permalink

Es war nicht meine Idee, ich gebs ja freiweg zu! Ich hoffe, dass du, liebe Julia, es mir nicht übel nimmst, dass ich mich von Deinem Posting habe inspirieren lassen und auch mit einem Wohnzimmerfoto am Wettbewerb teilnehme!

Um für mein Foto zu stimmen, könnt Ihr hier einen Kommentar hinterlassen oder ein ‘gefällt mir’… Ich würde mich freuen!