Monthly Archives

Mai 2011

Schon ziemlich lange habe ich dieses wundervolle Schild. Ich hab es vor Jahren auf irgendeiner Flohmarkt gekauft. Oft behalte ich ‚Flohmarktgeschichten‘ – bei dieser Schönheit weiß ich leider nicht mehr, wo ich sie her habe.

Jedenfalls habe ich nie den richtigen Platz gefunden. Ich wusste, dass dieses Schild etwas mit dem Bad zu tun haben muss (ist ja auch nicht schwer). Ich habe aber immer versucht, es an die Wand zu hängen oder an die Tür! Wirkte nicht, hielt nicht, fiel mitten in der Nacht polternd runter… Jetzt hab ichs, denk ich.

For years I have this sign, reading ‚Last Water! German Alpine Union, branch upland‘. I searched and searched for the right place for it, knowing it had to be connected with the bathroom. But I tried to attatch it on the door, or on the wall. It didn’t want to stay there – it wanted to be here, only here.

…Duftpelargonie! Meine Mutter hat schon  seit Jahren eine im Sommer vor dem Haus stehen – einer meiner Lieblinge bei ihr. Jetzt ist bei mir auf dem Balkon auch eine eingezogen.

Ich mag ihre rauen Blätter anfassen, und ich mag ihre unscheinbaren Blüten. Unscheinbar jedenfalls zu den Blüten ihrer Schwester, der Geranie. Und vor allem mag ich: Ihren Duft! Laut Blumenladen ‚Rosenduft‘, den ich aber gar nicht herausschnuppern kann. Eher zitronig-würzig. Jedenfalls ganz toll – kompromisslos toll eben…

Oh, how I like it, the scented geranium… My mother owns one, which has been standing in front of her house in summer for years. My absolute darling within her flowers! Now I have one for my own. I like its coarse leafs, its discreet flowers – and its scent, of course… Not like a rose, like the label announced, but more leomon-like, spicy…

Inspirationen für die Wohnung. Heute gefunden beim Vossberg Versand aus Hamburg.

Wie wunderbar sieht dieses Kinderzimmer denn bitte aus?! Ich bin schwer verliebt in den Leuchtturm-Quilt. Und die Blechhocker, hie nochmal im Detail:

Und mit schönen Sitzplätzen draußen kriegt man mich ja immer… Bitte Platz nehmen!

Diesen Tisch im Industriestil würde sich gut in meinem Arbeitszimmer machen, oder als Beistelltisch auf der Terrasse. Oder… Und die Wandfarbe ist natürlich ganz große Klasse!

Ist meine Präferenz von Türkis- und Blautönen zu erkennen? Und wer häkelt mir solche Topflappen? Melden bitte!

{all photos by Vossberg Versand}

Heute findet eines meiner ’30 before 30′-Events statt – mehr verrate ich noch nicht! Fotos folgen nächste Woche…

Unser Sonntagssüß darf heute natürlich trotzdem nicht fehlen. Wir nehmen es einfach mit. Nach einem gefährlichen Besuch im russischen Laden gibt es heute ЧАК ЧАК (Tschak Tschak).

Das ist ein zentralasiatisches Gebäck aus, ich sage mal ‚Teigwürmern‘, die mit Honigsirup übergossen werden. Das erste Mal hab ich es selbstgemacht bei einer von E.s Verwandten gegessen – und bin seitdem süchtig. Die gekaufte Variante kommt da lange nicht ran – aber lecker wird es trotzdem werden…