Was ist doch alles passiert… Ein Rückblick mit Bildern.

Februar 3rd, 2012 § 2 comments § permalink

Wenn ich so zurück blicke: Wahnsinn, was alles so passiert ist, und über was ich alles gebloggt habe! Seit April letzten Jahres können wir den Garten am Haus nutzen. Immer wieder war er Thema, gerne mit Pflanzenfotos.

Die Initiative Sonntagssüß ist auch ein langer Begleiter von Kompromisslos toll. Am 20. März gab es American Pancakes als erstes Sonntagssüß. Und seitdem wieder und wieder – wenn auch nicht jedes Wochenende. Aber sie hat dazu geführt, dass ich auf jeden Fall wieder mehr gebacken habe, tolle Inspirationen bei anderen fand – und einfach viel Spaß dabei hatte! Vielen Dank an dieser Stelle an Katrin, Julie und Nina!

Besonders Spaß gemacht haben mir die Aktionen rund um 30 before 30 – auch wenn ich es dann letztendlich nicht “geschafft” habe, alles auszuprobieren. Aber seien wir mal ehrlich: Darum ging es dabei ja auch gar nicht!

Ich habe viele Sachen selbst gemacht und gebastelt. Das Regal im Wohnzimmer gelb gestrichen. Einen Beistelltisch aus einem Holzklotz geschliffen (Schweißarbeit!). Seife gemacht. Leckeres gekocht und neue Kochbücher entdeckt. Leider viel zu wenig von all den zubereiteten Leckereien mit Euch hier geteilt. Was nicht daran liegt, dass es so wenig Inspirierendes gab. Allerdings bin ich ganz schlecht darin, Essen zu fotografieren. Meinen Hut ziehe ich vor all denen, die das gut können…

Wunderbare Dinge für die Wohnung und Merkwürdige Tierchen auf Flohmärkten entdeckt.

So viel mehr gab es im letzten Jahr… Aber in diesem Rückblick soll es ja um eine Art Zusammenfassung gehen! Schaut selbst, stöbert etwas in den älteren Artikeln. Es gibt so vieles (wieder-) zu entdecken. Schön war das Jahr mit Euch!

30 before 30 – Resümee. Oder: So many after 30!

August 24th, 2011 § 3 comments § permalink

Es ist soweit. Beziehungsweise, am Freitag war es so weit. Ich bin 30 geworden, und meine 30 before 30-Liste hat zu ihrem natürlichen Ende gefunden. Ich habe nicht alles geschafft, aber, mal ehrlich, so hatte ich mir das mit der Liste auch nicht vorgestellt. Denn, wie ich schon befürchtend gefragt wurde: Nein, ich glaube nicht, dass mit 30 das Leben vorbei ist. Ich werde natürlich weiterhin Dinge machen, auf die ich Lust habe, Dinge, die außergewöhnlich sind – und Dinge, die ganz alltäglich sind.

Die Liste habe ich als Möglichkeit gesehen, eine Sammlung aufzustellen von Dingen, auf die ich Lust habe. Dinge, die ich gerne (nochmal) tun möchte. Die meisten Punkte, die darauf stehen, habe ich auch vorher auch schon gemacht, weil ich sie gerne tue. Und einige Dinge habe ich nicht darauf geschrieben, weil ich wusste, dass ich sie vor 30 nicht mehr schaffe. Aber sie bleiben mir ja für jetzt erhalten, und ich kann mich weiter darauf freuen! Zum Beispiel, irgendwann (vielleicht nächstes Jahr?) einmal nach Guca zum Balkan Brass Band Festival zu fahren… Wer das nicht kennt, dem sei diese Doku empfohlen. Für die Romantiker: Diese Romeo-und-Julia-Adaption:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=8tLv1HrDfFI]

Ich bin noch nie gesurft! Weiß aber schon, welche Dame mir da weiterhelfen kann. Und ich habe noch nie…. Es gibt so viel, das ich noch nie gemacht habe. Diese Dinge tauchen bewusst nicht auf der Liste auf. Ich mache sie einfach dann, wenn die Zeit dafür ist. So.

Dennoch hat die Liste mir viel Spaß gemacht. Sie hat mich darauf hingewiesen: Verschenk doch mal Bücher! Schreib doch mal wildfremden Menschen Postkarten! Und gib Yogaunterricht. Koch mal wieder etwas, das Du noch nie gekocht hast! Das funktioniert. Wirklich. Jeder sollte eine solche Liste haben. Sie muss ja nicht 30 before 30 heißen. Sie kann auch heißen: Zeit für mich/fürs Wichtige, Mach JETZT das Besondere. Oder wie auch immer sie für Dich heißen sollte…

Also, schreibt Eure Liste. Jetzt. Macht die Dinge, die Euch Spaß machen, egal ob mit 15, 30, 57 oder 88. Jetzt. Und bewahrt Euch ein paar auf – zum drauf freuen…

Müdes Sonntagssüß…

August 21st, 2011 § 5 comments § permalink

… das eigentlich ein Samstagsabendsüß war. Aber nach einem Wochenende mit 30stem Geburtstag (meinem) und Hochzeit (dem meiner Freundin) und extrem wenig Schlaf fühle ich mich berechtigt, ein bisschen zu schummeln. Lecker wars trotzdem: Holunder-Creme mit Himbeeren. Mmmmh. Und Tiramisu auf dem anderen Bild. Mehr Süßes gibts heute drüben bei Katrin.

 

Und als kleine Vorschau für nächste Woche: Es ist Zeit fürs 30-before-30-Resümee. Und es gibt neue Flohmarktfunde. Und… wird nicht verraten! Hach wird das spannend.

Kommt gut in die neue Woche!

Regensonntag…

August 14th, 2011 § 6 comments § permalink

… mit schlichtem Grießpudding mit Pflaumenmus als Sonntagssüß. Dazu ‘Filme, die ich schon immer mal sehen wollte’ für ’30 before 30′. Es gibt so viele. Was wäre besser als ein solcher Regensonntag, um ein paar davon anzuschauen?

Rio Grande

Pursued

Ninotschka

Die Tausend Augen des Dr. Mabuse

To be continued…

30 before 30 – Lieblingsbücher verschenken!

August 10th, 2011 § 11 comments § permalink

Die Zeit rennt. Auf meiner Liste gibt es noch einige Dinge… Einiges schönes hab ich auch schon gemacht, hier und hier und hier. Glücklicherweise ist das Leben mit dem 30sten Geburtstag ja nicht vorbei. Ich hatte auch nie das Gefühl, das wäre so. Ich sehe meine Liste eher als eine Möglichkeit, mir schöne Dinge vorzunehmen und sie auch einfach zeitnah umzusetzen. Und bis jetzt funktioniert das ganz gut.

Also, Lieblingsbücher an Lieblingspersonen verschenken. Einfach so, ohne Geburtstag und alles. Gar nicht so einfach, wie es klingt! Erstmal muss ich mir klar darüber werden, welches überhaupt meine Lieblingsbücher sind. Dann muss ich sie irgendwo antiquarisch bzw. auf dem Flohmarkt finden (auch Bücher verschenke ich lieber gebraucht als neu) und dann noch von meinen Freunden jemanden finden, der zu dem Buch passt.

Faktisch lief es dann doch etwas anders. In der ‘Bücherstube’, die donnerstags in meinem Heimatort stattfindet, hab ich einige Bücher gefunden, die den Kriterien entsprechen – ohne vorher überlegt zu haben, dass ich genau diese Bücher suche. Ist wahrscheinlich die geeignetere Strategie.

Es sind also geworden:

Siddharta von Hermann Hesse

Rot ist mein Name von Orhan Pamuk

Leberecht Hühnchen von Heinrich Seidel

Dshamilja von Tschingis Aitmatow

Der kleine Grenzverkehr von Erich Kästner

Hörbe mit dem großen Hut von Otfried Preußler

Neun sind das nicht… Ich behalte das Lieblingsbücher verschenken einfach bei und mache das auch nach meinem 30sten weiter, einverstanden?

Hörbe und der Grenzverkehr sind nicht mit auf dem Foto gelandet, weil sie ihre neuen Besitzer schon gefunden haben. Und die haben sich wirklich sehr über die Bücher gefreut. Auch Leberecht Hühnchen ist schon in neuen Händen. Ist das nicht, mal so nebenbei, ein ganz toller Titel? Diesen Namen habe ich nie vergessen, seit ich das Buch mit ungefähr 13 Jahren das erste Mal gelesen habe. All diese Bücher haben mir wunderbare Stunden verschafft. Ich hoffe, dass sie das auch bei ihren neuen Besitzern tun!

Die drei anderen Bücher gehen noch diese Woche in die Post, beziehungsweise übergebe ich sie persönlich. Ich bin gespannt auf die Reaktionen!

Welche sind denn Eure Lieblingsbücher? Und welche verschenkt Ihr gerne?

30 before 30 – Postkarten nach Finnland, Ukraine, Thailand und Marokko.

August 1st, 2011 § 12 comments § permalink

10 wunderschöne Postkarten an 10 wunderbare Leute verschicken, die noch nie Post von mir bekommen haben. Punkt 5 der 30-before-30-Liste. Hat mich rätseln lassen, wie ichs machen soll. Übers Blog fragen, wer Post von mir bekommen möchte? Die Überraschung wäre dahin. Mit meinem lieben, vierjährigen G. zusammen Karten schreiben? Super, aber da ist immernoch nicht geklärt, an wen…

Eine meiner Lieblings-Free-Cards, ging in die USA

Als ich über einen Link bei einem meiner daily Blogs auf Postcrossing stieß, gabs das Aha-Erlebnis. Einfaches Rezept führt zum Jubel am Postkasten: Du schreibst eine Postkarte an eine Person irgendwo auf der Welt. Du schickst sie ab und wartest. Der Empfänger bekommt sie, freut sich nen Keks und loggt ihre Nummer ein. Du wirst “freigeschaltet” und bekommst daraufhin auch eine Karte, von irgendjemanden auf diesem blauen Planeten…

In die Niederlande geschickt - die Empfängerin mag das Motiv sehr

Tolle Sache. Inzwischen habe ich 11 Karten geschrieben, sieben sind bereits angekommen und zwei habe ich auch schon bekommen – aus Finnland und aus Russland. Es macht wirklich viel Spaß, und es wird nicht bei den zehn Karten bleiben, die auf meiner Liste stehen – es sind ja jetzt schon mehr.

Punkt fünf: Check!

 

30 before 30 – ein Lagebericht.

Juli 7th, 2011 § 6 comments § permalink

Lang ist es her… Es wird Zeit mal zu schauen, was ich so alles getrieben habe.

Yoga unterrichtet. Wieder und wieder und wieder.

An einer nicht genehmigten Party teilnehmen. First May Reggae Movement. Viele Freunde, gute Musik, leckeres Essen, gutes Wetter – was will man mehr?

Die Wanderwoche ist auch voll geworden: Im Sauerland 3 Tage bergauf, bergab getrabt. Kinderwagen getragen und Zecken entfernt. Schön wars…

Röcke getragen. Mehrfach…

Neue Rezepte: Ja, auch. Frau Horstmanns wahnsinnig leckeres Tortano. Dazu mit Ziegenfrischkäse und Kräutern gefüllte Hähnchenbrust aus diesem wunderbaren Kochbuch. Gemischtes Frühlingsgemüse aus demselben Kochbuch. Das wären immerhin schonmal drei. Nicht so einfach, ich variiere immer ein paar Rezepte, die ich sehr gerne mag.

Anja von Halbe Sachen hat mir noch ein paar tolle Vorschläge für die 30 before 30-Liste geschickt. Lieben Dank dafür! Neu dazu kommen also:

einen botanischen Garten besuchen
säen und ernten
etwas basteln, das schwimmt
etwas basteln, das fliegt

OK, ich gebe zu, “säen und ernten” ist in meinem Fall etwas gemogelt, weil ich das sowieso dauernd mache (also: check!). Aber es gehört trotzdem auf die Liste. “Pilze suchen und finden” hätte ich gerne auf die Liste genommen. Aber mein Geburtstag ist etwas zu früh – das wäre eine vergebliche Suche… Aber vielleicht springt mir im Wald ja mal ein Pfifferling oder auf der Wiese ein Champignon über den Weg, die gibts ja schon.

Den aktuellen Stand meiner Liste gibts hier zu sehen. Über einige der anderen Dinge sollte ich mir langsam mal mehr Gedanken machen… Et wird Zeit!

‘Fremdgenascht’ heißt auf Russisch ‘ЧАК ЧАК’!

Mai 1st, 2011 § 4 comments § permalink

Heute findet eines meiner ’30 before 30′-Events statt – mehr verrate ich noch nicht! Fotos folgen nächste Woche…

Unser Sonntagssüß darf heute natürlich trotzdem nicht fehlen. Wir nehmen es einfach mit. Nach einem gefährlichen Besuch im russischen Laden gibt es heute ЧАК ЧАК (Tschak Tschak).

Das ist ein zentralasiatisches Gebäck aus, ich sage mal ‘Teigwürmern’, die mit Honigsirup übergossen werden. Das erste Mal hab ich es selbstgemacht bei einer von E.s Verwandten gegessen – und bin seitdem süchtig. Die gekaufte Variante kommt da lange nicht ran – aber lecker wird es trotzdem werden…

Update: 30 before 30!

April 28th, 2011 § 6 comments § permalink

So, da hat sich doch einiges getan in der letzten Zeit. Aber bevor ich das erzähle, hier ein erstes Foto vom Wandern! Diesen Pilz haben wir mitten im Wald hinter Bispingen am Wegesrand gefunden! Da hat sich jemand wirklich Mühe gemacht, oder? Den Rest der Fotos gibts dann übermorgen, die muss ich erstmal durchschauen…

Jetzt aber mal zum 30 before 30 - 30 Dinge, die ich tun will, bevor ich 30 werde! Noch dazugekommen ist irgendwann in der letzten Zeit:

  • an einer nicht genehmigten Party teilnehmen
  • eine Woche wandern gehen
  • verbotenerweise nachts irgendwo schwimmen gehen
  • Eine Nacht im Freien verbringen, den Sonnenuntergang genießen und anschließend Sternenschnuppen zählen bis mindestens 30 Stück

Hmmm gute Sachen, nicht wahr? Danke für Eure zahlreichen Tipps! Ein paar Stellen sind noch frei, wenn also jemandem noch etwas einfällt… Und ein paar Sachen hab ich auch schon gemacht! Nämlich die folgenden:

  • Öfter mal Röcke tragen - mehrfach gemacht! Bleibt aber auf der Liste, damit ichs natürlich auch weiterhin tue…
  • Etwas in der Wohnung komplett umgestalten – gilt da das gelbe Regal? Sagt Ihr doch mal!
  • Von der einen Woche wandern hab ich ja jetzt schon mit dem E1-Stück ab Hamburg fünf Tage ‘erledigt’… juhu!)
  • Bogenschießen lernen – da meinen Herrn Papa auch das Bogenschießfieber gepackt hat und er sich auch gleich alle relevante Ausrüstung besorgt hat, hatte ich über Ostern die Chance fleißigst zu üben. Macht wirklich sehr viel Spaß!!! Wird weiter gemacht!
  • Ganz wild eine Nacht durchtanzen – hab ich an einem der letzten Wochenenden ‘erledigt’ ;-) Hoffentlich noch mehrfach bis zum 30sten, Mensch, ist ja noch ganz schön Zeit bis dahin!

Bleiben noch genug Dinge auf der Liste, vor allem diese Fisselkramdinge! Da muss ich mir mal was überlegen, damit ich das auch schaffe…

Wochenend’ und Sonnenschein

April 1st, 2011 § 1 comment § permalink

Wie schön: Heut gehts zum Besuch zu lieben Freunden, die ich lang nicht mehr gesehen habe. Wunderbares Vorhaben fürs Wochenende.

Außerdem habe ich mir vorgenommen, mir noch ein paar Gedanken über 30 before 30 zu machen. Ein paar neue Ideen hab ich schon hinzugefügt! Danke an Euch alle fürs Überlegen! Einige der 30 Vorhaben sind ja noch offen, wenn Euch also noch etwas einfällt – bitte her damit! :-)

Und am Sonntag möchte ich auch wieder was zum Sonntagssüß beitragen. Hab so viel vor am Wochenende, wird was Schnelles werden – ich werd mich selbst überraschen!

Bis dahin wünsch ich Euch allen ein wunderbares, frühlingswarmes Wochenende…

Nachtrag: … und es gibt immernoch freie Plätze beim Jahreswichteln! Unbedingt mitmachen, ich hab mir schöne Sachen für Euch überlegt!

I’ll visit some dear friends this weekend, whom I haven’t seen for so long time… Looking so forward to see them!

Additionally, I’ll think about 30 before 30 – there are still some slots open! So if you have ideas for me – let me now!

And this sunday I want to be a part of Sonntagssüß again. We’ll see, it has to be something fast and simple this weekend, as I have so many wonderful plans… As to have breakfast with my former flatmate, to go cycling, and so much more!

Have a wonderful, sunny weekend, everyone….!

And think about Jahreswichteln/Craft it forward! You can still participate. And I’m coming up with awesome ideas for you!