Category

Allgemein

Kommt jetzt vielleicht ein bisschen Schlag auf Schlag nach der Charity-Aktion für Japan von Donnerstag. Aber es lässt sich nicht ändern! Carls tolle Pflanzaktion geht nur noch bis zum 7. April…

Schon letztes Jahr hat Carl von Two Stops Past Siberia mit seiner tollen Aktion Trees for the Kyrgyz Geld gesammelt und Obstbäume für die Ärmsten der Armen in Kirgistan gesammelt! Und die Aktion war ein voller Erfolg: Die Bäume sind gepflanzt bei Menschen, die das Obst gut brauchen können und sonst keine Möglichkeit gehabt hätten, Bäume zu kaufen. Hier ist das Video von der Pflanzaktion 2010:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=tdkFJnN9UWE&rel=0&hl=en_US&feature=player_embedded&version=3]

Obst ist sehr wichtig für die Menschen in den Bergen rund um den Issyk Kul-See. Aber das Wissen, wie man Obstbäume zieht und anpflanzt, ist verloren gegangen. Für viele ist es viel zu teuer, in den nächsten größeren Ort zum Markt zu fahren und vorgezogene Bäume zu kaufen: Abgesehen von den Kosten für die Bäume kommen die Kosten für das Sammeltaxi dazu – für viele einfach nicht bezahlbar, da sie von der Hand in den Mund leben.

Carls Pflanzaktion setzt an verschiedenen Stellen richtig an, und hilft Menschen, die es wirklich brauchen können! Mehr Informationen über das Projekt findest Du hier und hier. Die Spendenseite des Projekts findest Du hier bei chipin.com. Ein Baum kostet 3,50 Dollar. Carl schlägt vor, 5 Bäume für 17,50 Dollar zu spenden. Das sind umgerechnet läppische 12,40 €. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht und vielleicht sogar über das Projekt bloggt, damit Carl viel Unterstützung bekommt.

Auszeit.

Für ungefähr zwei Wochen werde ich nicht online sein. Kein Internet, kein Computer… Sich mal wieder aufs Wesentliche zurück ziehen können. Ganz grundsätzlich. Freu mich drauf.

Damit Ihr Euch währenddessen nicht langweilt, habe ich zumindest zwei Einträge für Euch vorbereitet… Es lohnt sich vorbeizuschauen. Danach bin ich dann auch wieder kommentierbereit! Lasst es Euch gut gehen und habt eine tolle Zeit  – freu mich auf Euch in zwei Wochen!

{Foto: Rainer Sturm}

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht – aber ich gehöre zu den Zeitgenossen, die ständig irgend etwas selbst machen. Etwas Schönes sehen und denken: Ohhh, das will ich auch machen. Die Materialien aussuchen, dann in den Händen haben, den Fortschritt beobachten, hinterher das Ergebnis sehen – das stellt mich sehr zufrieden.

Ein paar kleinere Ideen und Projekte möchte ich Euch hier nach und nach vorstellen – und auch tolle Anleitungen von anderen Blogs verlinken. Ich hoffe, dass Ihr so viel Spaß daran haben werdet wie ich!

Beginnen möchte ich mit diesem Kusudama-Ball, den ich heute fertig gestellt habe.

Ist er nicht schön? Ich gebe zu, nicht gaaanz genau und sorgsam gearbeitet zu haben – schön ist er dennoch geworden! Aber ich warne Euch: Man braucht wirklich sehr, sehr viel Geduld, um so einen Blütenball zu vollenden. Jedes Blütenblatt wird einzeln gefaltet, fünf pro Blüte bei 12 Blüten – also 60mal falten, zusammenkleben,… Aber es macht Spaß, und das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich.

Für meinen Blütenball habe ich die Anleitung von hier benutzt und bin auch ganz gut damit klar gekommen. Vielleicht versuche ich mich in einem späteren Post auch nochmal selbst an einer Anleitung mit Fotos.

Was macht Ihr denn gerne in Eurer Freizeit? Habt Ihr auch gerne selbstgemachte Dinge um Euch, oder verschenkt Ihr diese sogar?