Grießschnitte im Garten

Gesehen bei Jeanny, getestet von der Kollegin. Und heute gabs ihn bei mir, diesen lecker-saftigen Grießkuchen. Keine Erdbeeren bei mir, sondern tiefgekühlte gemischte Beeren. Auch sehr empfehlenswert!

Das gesammelte Süß heute bei Katrin. Und nur wenige Worte von mir, da der sonnige Garten ruft….

6 Comments

  • 5 Jahren ago

    Woah, wenn ich das Stückchen so sehe, läuft mir schon wieder in Massen das Wasser im Mund zusammen. Diese Griestorte (letztens auch bei Jeanny gesehen und gleich nachgebacken) ist einfach genau mein Ding .. Schade nur, dass man beim Backen immer mitbekommt, was alles drin ist :( Aber egal, diese Sünde muss sein, oder?

    Alles Liebe und eine tolle Woche, Sindy

  • 5 Jahren ago

    gepinnt :) den kuchen hab ich mir auch schon gemerkt, der klang super und nach deiner bestätigung kommt er dann wohl recht bald in den ofen!! ich wünsch dir schöne frühlingstage!! alles liebe, katrin

  • 5 Jahren ago

    Mmmhhhh! Grieskuchen! Klingt komisch, aber es ist das erste Mal, dass ich von dieser Köstlichkeit höre und es kommt mir sehr gelegen :-)
    Habe nämlich noch viel Gries übrig, welchen ich langsam verbrauchen wollte und bin daher auf der Suche nach tollen Rezepten.
    Kannst Du mir wohl sagen, wo ich denn Jennys Rezept finde?

    Liebe Grüße

    Babs (Die durch Zufall deinen wunderbaren Blog gefunden hat!)

  • Marlene@kompromisslos toll

    Er ist wirklich empfehlenswert, aber Sindy hat Recht: Nicht gut, dass man weiß, was alles so drin ist :-) Viel Spaß beim Backen, Katrin! Bin gespannt, wie er Euch schmeckt.
    @Babs: Wie schön, dass Du her gefunden hast! Wirklich gut, um Grieß zu verbrauchen… Das Rezept findest Du unter diesem Link: http://zuckerzimtundliebe.wordpress.com/2012/02/24/leckerbakery/

  • 5 Jahren ago

    In Grieß könnte ich mich einlegen!

Leave A Comment