Herbstbeginn. Apfel. Zimt. Und Garten!

Herbstbeginn. Und schönes Wetter, naja jedenfalls hat es gereicht, um für zwei Stunden mit der Freundin draußen zu sitzen und die schnell und leckerst fabrizierten Apfeltaschen zu verputzen. Damengespräche. Blumen gucken. Ein trödeliger Sonntag, wie ich ihn mag… Mehr Sonntagssüß gibts heute bei Nina alias Fräulein Text.

Rezept für 6 Stück:

  • 1 Blatt TK-Blätterteig je Apfeltasche
  • etwas Zitronensaft
  • 1 großer Apfel
  • 2 gehäufte EL Zimt, etwas Muskat
  • 2 EL Mehl
  • Rosinen nach Geschmack

Die Blätterteigstücke nebeneinander legen und auftauen lassen. Den Apfel schälen, entkernen und in ganz kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft geträufeln, damit er nicht braun wird. Zucker, Zimt, Mehl, Muskat und eventuell Rosinen mischen. Einen großen Esslöffel der Mischung in die Mitte eines der aufgetauten Teigstücke geben. Den Rand der Stücke mit Wasser anfeuchten, zum Dreieck umklappen und den Rand mit einer Gabel festdrücken. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad 20 bis etwa 25 Minuten goldbraun backen.

4 Comments

  • 7 Jahren ago

    Ich hab grad gelesen „naja jedenfalls hat es gereicht, um für zwei Stunden mit der Freundin Fenster zu putzen“… draußen sitzen ist da natürlich viel besser!

  • 7 Jahren ago

    ja, da isser nun der herbst… ich muss mich noch an den gedanken gewöhnen. apfeltaschen helfer aber auf jeden fall bei der eingewöhnung 🙂

  • 7 Jahren ago

    Apfelsüsses lieb auch ich sehr…
    Lg ka

Leave A Comment

Related Posts