Letzte Wintermahlzeit??

Ja, wahrscheinlich ist sie es. Die letzte Wintersuppe. Es ist eine „klassische“ Rote-Bete-Suppe. Ich weiß, kein Fall für jeden. Aber ich, ich könnte täglich Rote Bete essen – naja, vielleicht wöchentlich. Jedenfalls ganz oft! Vor allem abends esse ich sehr oft solche pürierten Suppen.

Falls Ihr also noch Wintersuppenhunger verspüren solltet, hier kommt das Rezept:

Ihr braucht

  • eine große Knolle Rote Bete
  • eine große Zwiebel
  • 2 Äpfel (wenn sie klein sind, lieber drei!)
  • frischen Dill
  • Schmand oder saure Sahne
  • gekörnte Gemüsebrühe, Pfeffer

Die Rote Bete schälen und in relativ kleine Stücke schneiden. Den Apfel NICHT schälen und in relativ große Stücke schneiden! Die Zwiebel in mittelgroße Stücke schneiden… So ungefähr, ihr braucht nicht pedantisch zu sein 😉

In einem Topf etwas Öl erhitzen und Rote Bete, Zwiebel und Apfel darin anschmoren. Mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist, und mit Gemüsebrühe würzen. Aufkochen lassen, dann klein stellen und köcheln lassen, bis die Rote Bete gar ist. Dann alles mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Dill hacken. Die Suppe auffüllen, auf jede Portion einen Klecks saure Sahne oder Schmand geben und mit Dill garnieren.

Probably the last soup of winter! Do you like beetroot? Many people don’t. Beetroot tastes kind of earthy. I love it, could eat this soup every day. Mmmh lets say every week. Very often!! It’s a perfect soup for a small supper. So, if you feel hungry, here’s the recipe:

  • one big beetroot
  • one onion
  • two apples (if they are small, rather take three!)
  • fresh dill
  • sour cream
  • (granulated) vegetable broth

Peel beetroot and cut it into small pieces. DON’T peel the apples and cut them into bigger pieces. Peel the onion and cut it into medium-sized pieces – and don’t take it too seriously. Heat oil in a pot and roast beetroot, onion and apples. Fill up with vegetable broth until everything is covered. Boil it up, then let it simmer until the beetroot is done. Puree everything with the immersion blender. Season everything with pepper and salt.

Chop the dill. Fill the soup into soup plates. Blob a bit of sour cream on very plate. Garnish with dill. Mmmmh how yummy!

7 Comments

  • 7 Jahren ago

    ganz nach meinem geschmack. rote bete muss auch bald auf den gemüseacker, ich habe sogar letztens biosaatgut für gelbe bete entdeckt, das werde ich wohl auch noch kaufen, denn man kann nie genug bete haben 🙂

    • Ich hab gestern ein Päckchen mit bunter Bete in der Hand gehabt… Innen gestreift, gelb, rot… Und wieder weg gelegt. Weil ich inzwischen ca. 30 andere Päckchen habe. Vielleicht sollte ich doch… ? 😉

  • 7 Jahren ago

    Eigentlich nicht so meins,aber die Suppe hat so eine hübsche Farbe! 🙂 Sollt ich vielleicht schon deshalb mal probieren…

  • 7 Jahren ago

    Lecker sieht die aus. Ich koennte rote Beete auch staendig essen. Im Sommer kommt sie immer roh in den Salat.

  • 7 Jahren ago

    oh, diese suppe liebe ich auch sehr!!!
    das ist ein sehr schönes und vielseitiges blog!
    they draw and cook find ich auch toll.
    kennst du schon mein wunderbares gartenbuch?
    viele grüße constanze

Leave A Comment