Leuchtende Flechten.

Am Wegesrand ein alter Holunder, der der Kälte nicht mehr stand hielt. Ein großer, knorriger Ast brach. Über und über mit Flechten bezogen, die so wunderbar in der Sonne leuchten. Die Farben sind unbeschreiblich. Ein paar Äste zieren hie und da die Wohnung. Wenn sie auch draußen einfach mehr Strahlkraft haben – ich liebe die Struktur dieser Äste.

Die ersten Bilder: Ein Ast in einer  Vintage-Vase im Wohnzimmer. Die letzten beiden: Äste und kleine Globen als Tischdeko für ein Essen mit Freunden.

P.S.: Ihr lieben Bloggerinnen. Bitte entschuldigt, dass ich momentan bei so vielen von Euch nicht kommentiere. Momentan kann ich von meinem Rechner aus nur bei WordPress kommentieren, bei allen anderen Blogs gibt es Probleme. Ich versuche das Problem zu finden und zu lösen. Und ich lese – nur kommentieren, das geht einfach nicht…

6 Comments

  • Eugen
    7 Jahren ago

    Die Bilder sind echt schön geworden und die Äste strahlen etwas magisches aus!

  • 7 Jahren ago

    einfach kompromisslos toll, gefallen mir sehr die alten Äste! und das Problem mit Blogger habe ich übrigens auch, ich denke das Problem liegt eher bei Blogger als bei uns;) Ich habe noch einen alten Blogger Account und kommentiere damit..
    Lg JenMuna

  • 7 Jahren ago

    In den letzten Monaten hab ich mir auch immer wieder Flechten-Hollunder in die Stube geholt, fotografiert, bewundert. Es gibt keine schöneren Zweige, finde ich.

    Herzlichst – Katja

  • 7 Jahren ago

    Wunderschön sind die Flechten-Äste. Und den kultigen Kerzenhalter liebe ich!
    Alles Liebe,
    Dania

  • 7 Jahren ago

    Die sehen ja schön aus!! Zweige habe ich auch immer im Zimmer. Da kann man alles mögliche reinhängen, was gerade so past.
    Gruß,
    Jojo

  • 7 Jahren ago

    i love the moss. its so romantic and rustic.

Leave A Comment