Palettengarten

Mai 28th, 2012 § 4 comments

Für die Fotos: Eine Zwischenlösung gefunden. Ich kann wieder etwas hochladen! Deswegen, endlich: Mehr Grün im Leben…

Grün, immer wieder grün. Pflanzen, Garten, beim Wachsen beobachten. Ein wiederkehrendes Thema. Es schwingt immer mit, im Leben, ein bisschen auch hier auf dem Blog. Vernachlässigt dieses Jahr, hier, online.

Entdeckt und gemocht: Die Küchengärten Limmer in Hannover. Ich werde sie besuchen, dieses Jahr, mit offenem Auge und Kamera. Die Entwicklung der Gärten, wie die Pflanzen wachsen, sich alles verändert, gibt es dann hier zu sehen.

Dicke Bohnen in der Kiste

Gärtnern in der Stadt. Schwierig, wenn man keinen Balkon hat. Schwierig, wenn man nicht in einen Schrebergarten kann oder möchte. Schwierig, wenn es keine geeigneten Flächen gibt. Überall in Deutschlang schießen momentan Urban Gardening-Initiativen nach dem Vorbild der Prinzessinnen-Gärten aus dem Boden: Mobiles Gärtnern, in Kaffeesäcken und Kisten, auf Paletten angeordnet. Wenn der Ort gewechselt werden muss, ist das möglich. Außerdem: Machbar für Menschen, die nicht lange stehen können oder im Rollstuhl sitzen.

In den KüGäLi, wie sie genannt werden, sind ungefähr 30 Gärtner aktiv. Gestalten einen kleinen Bereich mit, helfen sich gegenseitig. Francisco, der bei der Initiative angestellt ist, weiß viel zu erzählen, zeigt hier und dort Besonderes. Das Wasser, das die Initiative zum Gießen benötigt, holt er täglich vom nahen Kanal. Eine große Tonne füllt er, Kanne für Kanne, wieder und wieder. Wie viele Gießkannen das wohl sind? 60 täglich, schätzt er. Mindestens. Eher mehr. Spaß macht es ihm, das sieht man, wie er dort sitzt, in die Sonne blinzelt und sich zufrieden zwischen den Paletten umsieht.

 

Mit Tomaten gab es großen Erfolg im letzten Jahr, erzählt Melanie. Chilis und Auberginen wuchsen auch gut. Der Asphalt, ergänzt Francisco, bleibt unter den Paletten auch noch warm, wenn die Sonne weg ist – nachts und wenn es regnet. Das hilft Pflanzen, die es sonst in unseren Breiten schwer haben. Was wohl dieses Jahr gut kommen wird? Ich bin gespannt…

Momentan ist das Gärtnerische ein wenig auf Eis gelegt. Der Grund: Der Garten muss bald wieder umziehen. Wann genau, ist unklar. Die neue Fläche wird begutachtet und gereinigt. Alle warten darauf, die Paletten umziehen zu können. Was dann genau wachsen wird? Beim nächsten Besuch weiß ich bestimmt schon mehr.

Tagged , , , ,

§ 4 Responses to Palettengarten"

  • mano sagt:

    urban gardening ist wirklich eine tolle idee. ich bin gespannt, wie es in hannover weitergeht und freu mich, dass du berichten wirst.
    bei you tube gibt es übrigens einige videos über urban oder guerilla gardening in berlin, new york u.a. orten. es macht spaß, sich das anzusehen!
    viele grüße von mano

    • Kompromisslos toll. sagt:

      Da muss ich mal nachschauen. Gute Idee… In Berlin habe ich mir gerade den Prinzessinnengarten angesehen, als ich für “The Hive” da war. Ein wirklich wunderbarer Ort mit ganz eigener Stimmung.

  • Hermann sagt:

    Man muss sich das vor allem von Nahem ansehen. Und anfassen.
    Soweit ich weiß sind sie mittlerweile schon umgezogen.

  • ich empfinde es als sehr bereichernt, dass auch nicht kommerziell ausgerichtete projekte nachahmer finden. dass auch andere städte flächen für solche projekte zur verfügung stellen! liebe grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

What's this?

You are currently reading Palettengarten at Kompromisslos toll..

meta