Tag

bloggen

Ein kleiner Strauß aus dem Garten, verschenkt ans liebe Geburtstagskind. Der Garten ist so üppig und bunt. Dass es ein feuchtes Frühjahr war, ist für die Pflanzen so nötig. Die gelben Kletterrosen blühen, der Lavendel… Besonders abends duftet der Garten, in jeder Ecke anders: Holunder, Rose, Rosmarin und Oregano…

Die Natur ist so verschwenderisch und üppig: Überall entfalten sich Knospen zu Blüten. Blüten strahlen vor Schönheit, welken und vergehen. An einer anderen Ecke wartet die nächste Schönheit, die nächste Überraschung. Augen offen halten und schauen, was passiert. Wie sehr ich das mag!

Wenig Zeit zum Bloggen. Drei Wochen Stille. Viel passiert momentan „außerhalb des Internets“. Eine Weile wird das noch so gehen. Aber leer bleiben wird es deswegen hier nicht. Mit geringerer Frequenz werde ich schreiben – aber regelmäßig.

Nein, heute ist nicht Sonntag. Sondern Montag. Sogar schon Montagabend. Ein verspäteter Aufbruch in dieses neue Jahr 2012, sozusagen, denn mit diesem Sonntagssüß möchte ich wieder beginnen. Hallo, mein Blog, hallo, Blogleser, hallo, Lieblingsblogs, hallo, Internet! Wie ist es Euch ergangen? Süßer Übergang? Alles Knall auf Fall passiert? Eher sauer als lustig? Macht nichts, denn mit diesen Wunderbrownies á la ist Rotkapi alles ganz schnell wieder gut. Zumindest versüßt, und das nicht zu knapp – versprochen!

Gestern wurden sie bei weitem nicht alle – heute den Kollegen vorgelegt, waren sie ratzfatz noch vormittags alle. Zuverlässig, sehr zuverlässig, die Damen und Herren.

Ich freu mich auf das Bloggen, nach dieser wohlverdienten Winterpause. Aufs Schreiben, Lesen, Entdecken, Freuen, Kommentieren, Kommentare lesen… Schön wird das. Wer noch mehr Süßes braucht, schaut bei Julie vorbei, die einen ganz wunderbaren süßen Ort am Ende der Welt vorstellt, und bewundert das aktuelle Board. Hallo 2012. Da bin ich…