Tag

Porzellan

So siehts da aus. Jedenfalls auf einem der Regale. Dieses Arzberggeschirr habe ich von meiner Oma bekommen, und ich liebe es heiß und innig. Leider benutzen wir es viel zu wenig… Schade eigentlich. Ab und zu mal zum Kaffeetrinken. Vielleicht sollte ich es zum Standard-Sonntagssüß-Geschirr erklären.

Wie ihr seht, gibt es auch ein Geschirr mit leicht anderem Muster. Die Tassen sind dann auch Teetassen, glaube ich… Zu diesem Geschirr gehört auch noch eine Teekanne und sogar noch Eierbecher. Als meine Nachbarin hörte, dass ich solches Geschirr liebe, hat sie mich mit nach oben genommen und mir ihres kurzerhand geschenkt. Ist das nicht einfach toll? Ich war wirklich sprachlos…

Am allerliebsten von der Form her ist mir ja die Zuckerdose, wie bei all diesen 50er-Jahre-Geschirren… Sie sieht so elegant und ein bisschen verschroben aus. Sie ist auch das Teil dieses Geschirrs, das mit großem Abstand am Meisten benutzt wird.

Beim nächsten Kaffeetrinken: Stilecht 50er, versprochen.

Guten Morgen in die neue Woche, Ihr Lieben! Hattet Ihr ein schönes Wochenende, ein bisschen die Sonne genossen? Was Süßes genossen? Ich auch, aber mein Fotoapparat war nicht am Start – deswegen kein Beitrag zum gestrigen Jubiläumssüß von mir. Happy Birthday Initiative Sonntagssüß, und von ganzem Herzen DANKE an Katrin, Julie und Nina für diese wunderbare Aktion. Hättet Ihr uns nicht mit der Initiative beschenkt, würde ich lange nicht so viel backen. Es motiviert unglaublich, Woche für Woche so viel mit Liebe Gebackenes anschauen zu können…

So, jetzt aber noch zu etwas anderem. Das Vintage-Glück war mir nämlich wieder hold!

Forelle blau, mit Apfel? Ja, genau, so stellte ich mir das vor, vielen Dank!

Glück gehabt auf dem Flohmarkt: Ein Fisch-Keramikbrettchen oder -untersetzer von Porsgrund. 7 Euro, naja, ok. Aber liegen lassen konnte ich es nicht. Man findet sowas so selten! Also, „man“ weiß ich nicht genau, ich jedenfalls.

Ist er nicht schön, der kleine Fisch? Ich freu mich sehr, dass er bei uns eingezogen ist.

Fisch-Brettchen von Porsgrund

Detail des feinen blauen Musters

Ein bisschen Helligkeit und Freude, wer kann das nicht vertragen… Etwas davon nach Hause holen, sich wohlfühlen… Ich liebe schöne Illustration. Und ich liebe tolle, inspirierend gestaltete Räume. Wenn beides zusammen trifft, wie man auf der toll gestalteten Seite von Studio Violet sieht, hat man mich einfach. Begeisterungssturm! Applaus! Tolle Poster…

Wunderbar fürs Kinderzimmer, oder? Oder im Arbeitszimmer… oder….

Porzellan zum in die Knie gehen:

Ich liebe ja dieses kleine niedliche Katzenmotiv total… Leider ist das Porzellan schon seit langer langer Zeit ausverkauft. Sonst würde dieser Teller ganz gewiss inzwischen meine Küche zieren 😉 Und außerdem haben die beiden Mädels von Studio Violet (Elisabeth und Camilla sind übrigens hier zu sehen), wie gesagt ein tolles Händchen für Einrichtung. Ich finde den Stil ihres Studios sehr inspirierend:

Ach ja, und einige ihrer tollen Designs kann man als Poster und Postkarten hier kaufen. Ich habe bereits einiges zur Zier des Arbeitszimmers erstanden und finde alles wunderbar 🙂 Auch mein gelbes  Regal wird von einem Studio-Violet-Bären bewacht.

Und das Mitlesen lohnt sich auch: Elisabeth bloggt hier, und Camilla hier… Einige von Camillas wunderbaren Werken könnt Ihr auf ihrer Seite www.camillaengman.com ansehen. Viel Schönes zu sehen dort.

Something light and cute in your home… Who doesn’t like that? I am absolutely in love with the awesome illustrations of Studio Violet, and with their warm and inviting studio, too… Their beautiful posters and postcards can can be purchased here. How I use their posters in my home? Look here and here! My all-time favourite is the ‚Friends of Violet‘-Poster:

If you want to see and read more, visit the Studio Violet-Website, Camillas Website and blog, or Elisabeths blog ‚Fine Little Day‚ – both blogs are absolutely worth reading – tried and tested…

{all photos: Studio Violet, photos of the Studio: Elisabeth Dunker}