Tag

Rückblick

Resteverwertung. Diese Stoffe hatte ich noch übrig, und sie haben genau für dieses Kissen gereicht, das jetzt auf dem Bett liegt und sich farblich und gemütlichkeitstechnisch sehr gut macht. Ich würde gerne wieder mehr nähen. So viele wunderbare Stoffe, und auch einige Ideen…

Aber woher die Zeit nehmen, wenn nicht stehlen?

… und nach dem Vorbild von philuko teile ich heute mit Euch Bruchstücke meiner Woche. Weil es eine so schöne Idee ist und man nochmal ganz anders über die vergangene Woche nachdenkt…

Gesehen Kriegerin
Gehört Schöne Ecken – leider nur die erste Viertelstunde, bis der Akku alle war
Gelesen Gartenbücher und den Asphalt
Getan Viel gearbeitet.
Gegessen Avocado, mein Liebling momentan.
Getrunken zu viel Kaffee
Gefreut über einen Topf voll Schneeglöckchen vor der Haustür – ein Geschenk der Vermieter
Geärgert über Engstirnigkeit
Gelacht mit meiner Kollegin, die sich über meinen schlechten Witz totlacht
Geplant ein paar Tage zu Fuß unterwegs
Gewünscht Frühlingssonne
Gekauft Neue Wanderstiefel
Geklickt OWL – soll ich wohl?

Blaues Kissen, Detail

Wenn ich so zurück blicke: Wahnsinn, was alles so passiert ist, und über was ich alles gebloggt habe! Seit April letzten Jahres können wir den Garten am Haus nutzen. Immer wieder war er Thema, gerne mit Pflanzenfotos.

Die Initiative Sonntagssüß ist auch ein langer Begleiter von Kompromisslos toll. Am 20. März gab es American Pancakes als erstes Sonntagssüß. Und seitdem wieder und wieder – wenn auch nicht jedes Wochenende. Aber sie hat dazu geführt, dass ich auf jeden Fall wieder mehr gebacken habe, tolle Inspirationen bei anderen fand – und einfach viel Spaß dabei hatte! Vielen Dank an dieser Stelle an Katrin, Julie und Nina!

Besonders Spaß gemacht haben mir die Aktionen rund um 30 before 30 – auch wenn ich es dann letztendlich nicht „geschafft“ habe, alles auszuprobieren. Aber seien wir mal ehrlich: Darum ging es dabei ja auch gar nicht!

Ich habe viele Sachen selbst gemacht und gebastelt. Das Regal im Wohnzimmer gelb gestrichen. Einen Beistelltisch aus einem Holzklotz geschliffen (Schweißarbeit!). Seife gemacht. Leckeres gekocht und neue Kochbücher entdeckt. Leider viel zu wenig von all den zubereiteten Leckereien mit Euch hier geteilt. Was nicht daran liegt, dass es so wenig Inspirierendes gab. Allerdings bin ich ganz schlecht darin, Essen zu fotografieren. Meinen Hut ziehe ich vor all denen, die das gut können…

Wunderbare Dinge für die Wohnung und Merkwürdige Tierchen auf Flohmärkten entdeckt.

So viel mehr gab es im letzten Jahr… Aber in diesem Rückblick soll es ja um eine Art Zusammenfassung gehen! Schaut selbst, stöbert etwas in den älteren Artikeln. Es gibt so vieles (wieder-) zu entdecken. Schön war das Jahr mit Euch!

Der vierte Advent naht, Weihnachten auch. Das Jahr neigt sich dem Ende zu. 2011 – wie warst Du denn jetzt eigentlich? Vieles ist geschehen, und darum folge ich gerne Ricardas Aufruf, das Jahr dieser Tage Revue passieren zu lassen mit elf Bildern…

{Bild 9: Sybille Wiescholek}

Ich habe angefangen zu bloggen. Bald ein Jahr ist das schon her! Im Frühjahr konnten wir den Garten übernehmen – ich habe gesät, gepflanzt, mich über den Rosenrost geärgert und faulstens in der Sonne gelegen. Ich bin Yogalehrerin geworden. Auf dem E1 gewandert. Habe im Bloggerland so viele wunderbare Blogs entdeckt, so viele Wohninspirationen gewonnen. Bei Pinterest wunderbare Dinge gesammelt. Auf Flohmärkten neue Schätze entdeckt. Ein Regal umgestaltet, einen Holztisch gebaut. Ein Hochzeits-Patchworkdeckengeheimprojekt erfolgreich zu Ende gebracht. Eine neue Kamera gekauft und das Fotografieren wieder neu für mich entdeckt. Tolle Feste besucht, viel gekocht und dank Inititative Sonntagssüß auch gebacken. Ganz viele neue Menschen kennen gelernt, die unglaublich viel können, machen, teilen wollen – das kann ich hier gar nicht alles teilen! Darüber bin ich, glaube ich, am Meisten froh…

Und Ihr? Was war für Euch wichtig in 2011?