Tag

Stricken

Ich bin fertig geworden! Mit dem Zig Zag Spread, den ich im Februar angefangen habe. Er ist ganz schön groß geworden und ich habe wirklich lange immer mal wieder daran gearbeitet. Aber es hat sich so gelohnt! Er ziert jetzt das Bettchen eines neu geborenen lieben kleinen Menschen. Ich hoffe, dass er die Decke so gerne mögen wird wie ich, und dass er lange Freude daran haben kann.

Die Anleitungen von Pickles reizen mich immer wieder. Das eine oder andere werde ich bestimmt nochmal stricken. Immer wieder so fantastische Teile, die es dort zu entdecken gibt. Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit zum Stricken!

 

Babydecke

Ihr musstet lang warten, entschuldigt! Sonntag endete die Verlosung der Bücher und Drucke von Albert König. Weil ich ein so krankes Huhn bin und heute der erste Tag ist, an dem ich wieder etwas machen kann, heute erst die Gewinner…

Zur Entscheidung habe ich random.org befragt – alles ganz neutral und ooohne Bestechung!

Die Postkartenpäckchen gewinnen Kommentar Nummer 12, 10, 22, 9 und 5! Herzlichen Glückwunsch an Weissherz, Lu, frauheuberg, LinaLuna und doro!

Das Buch gewinnt Kommentar Nummer 6, Stephie von roboti liebt.

Und die Mappe mit den Drucken geht an Kommentar Nummer 1 – oooh, ich weiß jetzt schon, wie sehr Du Dich freuen wirst, liebe Mano…

Bitte schickt mir Eure Postadresse an meine Emailadresse (siehe oben links!), damit Euch die wunderbaren Bilder bald erreichen. Danke an alle, die mit gemacht haben und an das Albert-König-Museum für die freundliche Unterstützung.

Während ich mich hier hüstelnd mit Roibos-Tee auf dem Sofa kuriere und auf Eure Adressen warte, stricke ich weiter an dieser wunderschönen Decke für einen kleinen Menschen, der bald das Licht der Welt erblicken wird. Das Muster ist einfach so schön, nach der Anleitung für den zig-zag-spread der Mädels von Pickles. Immer wieder so Inspirierendes dort zu finden.

Und Ihr so? Kränkelt Ihr auch, strickt Ihr gerade was Tolles, freut Ihr Euch über Eure Gewinne?

 

 

 

Tsts, ein bisschen mehr Offenheit gegenüber der Kleinkariertheit erbitte ich mir schon! Denn kann sich das Ergebnis nicht sehen lassen?

Seit März war ich dran. Ab und an mal eine halbe Stunde. 23600 Maschen (puh, ALLERDINGS…) später ist er fertig, pünktlich zum Winter: Ein wunderbarer schlichter Schal nach einem Muster von Pickles. Der wird bestimmt gerne getragen werden! Das Stricken hab ich ja für mich entdeckt. Aber eins weiß ich jetzt: Ich bin nicht geschaffen für feine Wolle. Zu ungeduldig. Ich mag es zu sehen, wie es voran geht. Es lebe die grobe Wolle! Das nächste Strickstück mit wesentlich dickerer Wolle ist schon in Arbeit – beziehungsweise war er das schon länger: Ein liegen gelassenes Projekt, das ich jetzt fertig stelle. Im Anfangen war ich ja schon immer gut – das zu Ende machen, das ist auf einem ganz anderen Blatt geschrieben…

Glückspaketig gehe ich dieses Wochenende auch auf den Weg:

  • Chebureki plus Flohmarkt – fast schon ein Klassiker
  • Besuch von einer lieben Freundin plus Konzert
  • Weiterstricken!
  • Mitswingen:

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=T2qkUOlAdU4]

 

Habt ein wunderbares Wochenende – mit viel Herbstsonne…

Ich gebe zu: Ich hatte Vorurteile. Lange, lange Jahre hielt ich Stricken für gäääähnend langweilig und für verstaubt. Bis ich auf die norwegischen Mädels von Pickles mit ihren wunderbaren Entwürfen gestoßen bin!!! Schaut Euch nur diese Fotos an:

Sind die Sachen nicht wunderwunderbar? Ich habe also letztes Jahr zackzack stricken gelernt und kann inzwischen auch ein bisschen was. Demnächst zeige ich Euch mal ein paar Fotos von Sachen, die ich gemacht habe – meistens mit Anleitungen von pickles!

Die Anleitungen auf der Seite sind in norwegisch und in englisch. Ich komme ziemlich gut klar mit den englischen Anleitungen – also traut Euch doch auch mal!

…für die ganz Faulen betreiben die Mädels von pickles auch einen Onlineshop, in dem Ihr gleich die benötigte Wolle und Nadeln (und auch manche Anleitungen) kaufen könnt… Los gehts!

{alle Fotos: Pickles}