Tag

Wandern

Ich bin leider keine Scan-Königin, musste ich feststellen, als ich diese Fotos einscannte. Die Quer- und Längsstreifen sind auf den Originalen nicht drauf, die Farben sind insgesamt viel satter. Ich brauche Photoshop/GIMP-Unterricht…

Wie auch immer, hier die ersten Fotos für A Million Little Pictures. Einige besser, einige schlechter. Ich zeig Euch in den nächsten Tagen alle. Mein Thema ist ‚Signs and Symbols‘ gewesen. Ich habe es ziemlich frei interpretiert.

Nachtrag: …und wer neugierig ist und sehen möchte, wie ich wohne, hat dazu heute Gelegenheit bei Twentytwoavenue. Danke, JT!

Fotos vom Wandern auf dem Europäischen Fernwanderweg E1 von Hamburg über Buchholz, Undeloh, Handeloh, Wilsede, Bispingen, Soltau, Wietzendorf nach Hermannsburg. Niedersächsische Höfe, teils weit ab von jeder anderen Ortschaft, abgelegen an sandigen Wegen. Umgeben von stillen, ernsten Eichen. Ein Stück Wiese mit blühenden Obstbäumen. Ein Blumen- und Gemüsegarten, langsam erwachend. Leider viel zu viel Trockenheit überall… Heut mal viele Bilder, wenige Worte.

Ein Garten im Wachsen. Ich würde gerne im Sommer nochmal einen Blick wagen.

Lieber die Steine im Bach benutzen…

Schilderwald.

So, da hat sich doch einiges getan in der letzten Zeit. Aber bevor ich das erzähle, hier ein erstes Foto vom Wandern! Diesen Pilz haben wir mitten im Wald hinter Bispingen am Wegesrand gefunden! Da hat sich jemand wirklich Mühe gemacht, oder? Den Rest der Fotos gibts dann übermorgen, die muss ich erstmal durchschauen…

Jetzt aber mal zum 30 before 30 – 30 Dinge, die ich tun will, bevor ich 30 werde! Noch dazugekommen ist irgendwann in der letzten Zeit:

  • an einer nicht genehmigten Party teilnehmen
  • eine Woche wandern gehen
  • verbotenerweise nachts irgendwo schwimmen gehen
  • Eine Nacht im Freien verbringen, den Sonnenuntergang genießen und anschließend Sternenschnuppen zählen bis mindestens 30 Stück

Hmmm gute Sachen, nicht wahr? Danke für Eure zahlreichen Tipps! Ein paar Stellen sind noch frei, wenn also jemandem noch etwas einfällt… Und ein paar Sachen hab ich auch schon gemacht! Nämlich die folgenden:

  • Öfter mal Röcke tragen – mehrfach gemacht! Bleibt aber auf der Liste, damit ichs natürlich auch weiterhin tue…
  • Etwas in der Wohnung komplett umgestalten – gilt da das gelbe Regal? Sagt Ihr doch mal!
  • Von der einen Woche wandern hab ich ja jetzt schon mit dem E1-Stück ab Hamburg fünf Tage ‚erledigt’… juhu!)
  • Bogenschießen lernen – da meinen Herrn Papa auch das Bogenschießfieber gepackt hat und er sich auch gleich alle relevante Ausrüstung besorgt hat, hatte ich über Ostern die Chance fleißigst zu üben. Macht wirklich sehr viel Spaß!!! Wird weiter gemacht!
  • Ganz wild eine Nacht durchtanzen – hab ich an einem der letzten Wochenenden ‚erledigt‘ 😉 Hoffentlich noch mehrfach bis zum 30sten, Mensch, ist ja noch ganz schön Zeit bis dahin!

Bleiben noch genug Dinge auf der Liste, vor allem diese Fisselkramdinge! Da muss ich mir mal was überlegen, damit ich das auch schaffe…

Hallo Ihr Lieben! Da bin ich wieder, nach langer Blogabstinenz! Das Schöne, wenn man so lange unterwegs war – jedenfalls geht es mir so: Ich freue mich jetzt doppelt und dreifach aufs Bloggen. Ich hab mir aber schon vorgenommen: Das nächste Mal, wenn ich länger weg bin, bitte ich jemanden Schreibbegabtes, hier ab und zu mal etwas zu posten, damit Ihr Euch nicht langweilt, wenn Ihr vorbei schaut…

Was ich getrieben habe? Ich war in Franzens Heimat (siehe letzter Blogeintrag…). Und von Hamburg aus bin ich beziehungweise sind mein Freund und ich 120 km gen Süden gewandert. Fünf Tage auf dem Europäischen Fernwanderweg 1. Fotos davon zeige ich Euch in den nächsten Tagen – wusstet Ihr, wie schön Niedersachsen sein kann? Abgesehen von viel Wald, Heide und Feld haben wir viele kleine Bauerndörfchen, schöne von Eichen umgebene Häuser und Höfe gesehen. Rehe, Hasen, Füchse. Es war jedenfalls ganz wunderbar…

Und schaut mal, was mich Wunderbares erwartet hat, als ich wieder da war!

Die liebe Stephie von roboti liebt hat mir ein soooo tolles Überraschungs-Selbermach-Bastel-Freu-Päckchen geschickt! Ich hab es gleich gesehen, als ich die Tür aufgemacht hab. Hab dann aber mit dem Öffnen noch ein paar Stunden gewartet, um die Vorfreude zu erhöhen… Vielen Dank, liebe Stephie, Du hast mir so tolle Dinge geschickt! Selbst gemachte Stempel, Origami-Kraniche, ein Schnurrbart-Foto (hihi, das ist toll…!) zwei von Stephies schönen Knopf-Lesezeichen, und und und… Aber, liebe Stephie: Wofür sind diese wunderbaren Manschetten, die man auseinander schneiden kann? Ich hab das schonmal gesehen,. erinner mich aber nicht mehr…

Das Buch, das Ihr hinten seht, ist ein Geschenk und Flohmarktfund von meinem Papa! ‚Das große Buch der Handarbeiten, Band III‘ von 1980. Toll, sowas lieb ich ja! Wir sind halt eine Flohmarktfamilie, alle haben diesen Adlerblick…

Jetzt freu ich mich erstmal drauf, so nach und nach in meinen Lieblingsblogs zu stöbern, was sonst alles passiert ist. Hach schön!