Wer braucht denn bitte Kuchen, wenn man Streusel haben kann?

Die Briten haben es einfach drauf. Jedenfalls, wenn es um Crumble geht, unterzeichne ich das ungefragt. Auf das Wesentliche reduziert. Denn ganz ehrlich: Wer braucht den Boden, wenn er Obstbelag und Streusel einfach so haben kann. Man kann es natürlich auch einfach ‚Backen für Faule‘ nennen.

Johannisbeeren, Erdbeeren, Apfel. Schlicht und ergreifend. Wie auch immer, es hat köstlich geschmeckt, das heutige Sonntagssüß. Mehr gibts heute bei lingonsmak.

 

 

7 Comments

  • 8 Jahren ago

    Hmmmm, das sieht ja köstlichst aus!!!!

  • 8 Jahren ago

    mehr braucht man wirklich nicht! soll ich dir was verraten? ich hab noch nie was mit streuseln selbst gemacht. das muss sich schleunigst ändern. vor allem kann man streusel in so vielen variationen herstellen…

  • 8 Jahren ago

    ich mag crumble sehr und so hab ich es noch nie gesehen, aber ich stimme dir zu: wer braucht schon den boden! 🙂 liebe grüße!

  • 8 Jahren ago

    Schaut wirklich sehr gut aus! Und wär genau meins! Wird also auf die endlos lange „Muss ich mal probieren-Liste“ gesetzt… 🙂

  • holunder
    8 Jahren ago

    hmmmmm yummie !! ich muss auch mal wieder apple crumble machen. danke für den reminder 🙂

  • 8 Jahren ago

    Ja Crumble sind fein. Am leckersten finde ich ihn mit Apfel und Zimt zur Weihnachtszeit. Liebe Grüße. Und warte, ich schick dir gerade mal ein Stück Marmorkuchen- ist nämlich noch was übrig..;-)

  • 8 Jahren ago

    Ohja, ein Crumble geht immer. Und irgendwie hat man auch immer die passenden Zutaten zu Hause! Das gibt es bei uns also auch öfter!

    Liebe Grüße, Sindy

Leave A Comment

Related Posts